Hilfsmittelrichtlinie: G-BA folgt Forderungen des ZVA

Augenoptiker dürften in Zukunft ohne ärztliche Mitwirkung Folgeversorgungen zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen vornehmen. Dies ist Inhalt der neuen Hilfsmittelrichtline des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Nachdem der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) 2017 noch versucht hatte, eine Hilfsmittelrichtlinie auf den Weg zu bringen, die Augenoptiker systematisch benachteiligt hätte, ist er nun den Argumenten des Zentralverbandes der Augenoptiker und…

Neuauflage der ZVA-Broschüre: „Sehteste und Funktionsprüfungen beim Augenoptiker“

Die zwanzig Seiten starke Broschüre fasst übersichtlich zusammen, welche Überprüfungen des Sehvermögens und weitere Funktionsprüfungen für gängige Berufszulassungen und Führerscheine ein Augenoptiker durchführen darf und welche Bestimmungen dabei jeweils gelten. Neben den wichtigsten Vorschriften für die Prüfung der zentralen Tagessehschärfe nach DIN/EN/ISO beinhaltet die Broschüre Details zu Sehtests für den Führerscheinerwerb in unterschiedlichen Fahrzeugklassen sowie…

Größter Zuwachs in der Augenoptik: Zehn Prozent mehr Gesellen

Seit 2015 lassen sich immer mehr Schulabgänger zum Augenoptiker ausbilden. Diese Zuwächse schlagen sich nun erstmalig, bedingt durch die dreijährige Ausbildungsdauer, auch in deutlich gestiegenen Absolventenzahlen nieder. Nach Erhebungen des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) haben im vergangenen Jahr 1.846 Nachwuchsaugenoptiker die Gesellenprüfung bestanden. Im Vergleich zu 2017 gab es somit knapp zehn Prozent oder…