Wörle.Optik: Münchens Low Vision-Experten im Interview

Von 70 plus bis  HUNDERTFÜNF Wörle Optik in München bedient vorwiegend medizinisch komplizierte Fälle: Frühgeborene, die wegen einem angeborenen Katarakt Kontaktlinsen brauchen, Prismenkunden oder Keratokonus Patienten. Und auch das andere Ende des Lebens: Ältere Menschen mit Sehschwäche. „Wir verkaufen hier alles, außer neue Augen“, lächelt Ralph Lenz, der seinen Job seit über zwanzig Jahren mit Leidenschaft…