Foto: EUHA

Am 25. März 2022 startet die Digitale EUHA-Frühjahrstagung! Die Europäische Union der Hörakustiker e. V. (EUHA) stellt ein interessantes fachwissenschaftliches Vortragsprogramm vor. Ergänzend dazu wird es ein Zusatzprogramm mit Themenvorträgen der Hersteller geben. Die Live-Chats finden exklusiv am 25. März 2022 statt, on demand sind alle Vorträge bis zum 31. Mai abrufbar.

Programm

Die Vorträge des fachwissenschaftlichen Programms werden in den Levels „Basic“ und „Advanced“ angeboten. Am 25. gibt es die Möglichkeit, direkt nach den Vorträgen mit den Expertinnen zu chatten. Unter anderem stellt Dr. Jan Helmig im Themenblock Gesundheitspolitik Wichtiges zur „Telematikinfrastruktur im deutschen Gesundheitswesen – Chancen, Risiken und Knackpunkte des eRezepts“ vor. Dr. Birgitta Gabriel wirft einen Blick in die Zukunft. Der Titel ihres Vortrags lautet „Die Zukunft der Hörakustik aktiv gestalten – ein Methodenüberblick“. Sascha Haag M. A. präsentiert eine „Studie zu digitalen Helfern mit künstlicher Intelligenz im Praxiseinsatz“. Im Bereich Forschung beleuchtet Simon Müller M. Sc. „Technische Hintergründe und Unterscheidungen von Windgeräuschunterdrückungen in Hörsystemen“. Dr. Hendrik Husstedt fragt „Was leistet die Impulsschallunterdrückung in Hörgeräten im Vergleich zu anderen Funktionsmerkmalen?“. Praktisch wird es im Vortrag von Christoph Schulte: „Differenzierung durch Fachkompetenz – Worte überreden, Taten überzeugen!‘“ lautet sein Vortragstitel. PD Dr. Anke Leichtle referiert zum Thema „Klinik und Hörakustik – gemeinsam zur optimalen Versorgung mit neuen Knochenleitungshörlösungen“. Im Bereich Kommunikation weist Boris Alexander Klöck den Weg in eine „Bewusste Hörakustik – für mehr Motivation im Anpassraum“.

Themenvorträge der Hersteller

„Wir freuen uns, den Teilnehmenden der Digitalen EUHA-Frühjahrstagung 2022 zusätzlich zum fachwissenschaftlichen Vortragsprogramm die Themenvorträge der Hersteller anbieten zu können. Das Programm ist vielfältig und informiert über neueste Technologien und Erkenntnisse der Industrie“, sagt EUHA-Präsidentin Beate Gromke. Zudem empfiehlt sie die Chats mit den Herstellern, die exklusiv am 25. März 2022 zwischen 12 und 13 Uhr stattfinden.

Thematisch geht es in den Vorträgen um „Jäger & Schützen – eine attraktive Zielgruppe für Hörkustiker:innen!“ sowie „Digitale Helfer mit künstlicher Intelligenz im Praxiseinsatz“, „KI und Apps in der Anpassung – neue Wege der Kundenkommunikation“ und um aktuelle CI-Indikationen. Anhand von Alltagssituationen werden die Vorteile einer modernen Hörsystemtechnik praxisnah veranschaulicht. Es gibt Informationen zu neuen Mittelklassemodellen und zu neuen Pädakustik-Hörsystemen, die mehr Möglichkeiten eröffnen. Ein weiterer Vortrag stellt eine Technologie vor, die unverkennbare Vorteile für Hörsystemträger speziell in schwierigen Hörsituationen bietet. Außerdem wird über den Versicherungsschutz für Hörgeräte informiert, und es gibt Einblicke in die Ära der AI-Sound-Technologie.

Diese und weitere Themen werden in der Herstellerrubrik unserer Werbepartner angeboten. Dort finden sich Unternehmensprofile weiterer Unternehmen sowie E-Poster, Flyer und Produktinformationen. Programme und Abstracts: https://bit.ly/Digitale-EUHA-Frühjahrstagung-2022

Der EUHA Ticket Shop ist über www.euha.org erreichbar und bietet erstmals ein Kombiticket für die Digitale EUHA-Frühjahrstagung und die Vorträge des 65. Internationalen Hörakustiker-Kongresses an. Die Digitale EUHA-Frühjahrstagung ist ein Fortbildungsformat für jedes Branchenmitglied. Es bietet individuelle Nutzungsmöglichkeiten mit flexiblem Zeiteinsatz.

Hinweis: In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit ausschließlich die weibliche Form verwendet. Sie bezieht sich auf Personen jeder geschlechtlichen Identität.

Text: EUHA