Foto: MIDO

Die MIDO 2022 wurde verlegt: Sie findet nun von Samstag, den 30. April, bis Montag, den 2. Mai, in Milano Rho Fiera statt: Die Entscheidung, die Messe zu verlegen, wurde getroffen, um Ausstellern und Besuchern in dieser globalen Pandemie-Situation die besten Geschäftsbedingungen zu garantieren. Die neuen Termine stellen einen profitablen Zeitraum für kommerzielle Aktivitäten dar, wobei die anderen internationalen Brillenmessen weiterhin berücksichtigt wurden. Man hofft, dass im Frühling sicherere und einfachere Reisen zwischen den Ländern möglich sind.

Giovanni Vitaloni, Vorsitzender von MIDO, erklärte: „Heute scheint uns klar zu sein, dass eine internationale Messe, die im Februar stattfindet, das Risiko einer geringeren Teilnehmerzahl, sowohl bei den Ausstellern als auch bei den Besuchern, mit sich bringen würde. Wir möchten den Bedürfnissen der Unternehmen Rechnung tragen und die MIDO als das Top-Ereignis des Jahres bestätigen, in einem Jahr 2022, das bereits deutliche Anzeichen für eine Erholung der weltweiten Brillenindustrie aufweist. Die MIDO 2022, die von Ende April bis Anfang Mai stattfindet, ist für uns der beste Zeitpunkt, um wieder unsere Mission zu erfüllen: internationale Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen und gleichzeitig einem strategischen Sektor Prestige und Vitalität zu verleihen. Wir arbeiten auch daran, Aussteller und Besucher mit maximaler Sicherheit und unter Einhaltung der neuesten Vorschriften zu empfangen“.

Die weltweit führende Brillenmesse, die in etwa drei Monaten stattfindet, bestätigt ihr Format und nimmt Anmeldungen von Besuchern entgegen, die auch in diesem Jahr wieder mit Sonderzügen anreisen können, die von den Veranstaltern zur Verfügung gestellt werden und bei Rho Fiera halten. Die Plätze können direkt über die Website www.mido.com gebucht werden. Darüber hinaus steht bereits die digitale Plattform zur Verfügung, die im vergangenen Juni für die MIDO 2021 ins Leben gerufen wurde und auf der bereits im Vorfeld der Veranstaltung im April erste Kontakte hergestellt werden können.

Für die erste persönliche Ausgabe der MIDO mit den neuen Vorschriften zielt die Strategie der Organisatoren darauf ab, endlich die Akteure der Branche bei dieser wichtigen Veranstaltung zusammenzubringen. Ein Ziel, das dank der Umsetzung aller erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen und der Zusammenarbeit aller Beteiligten erreicht werden kann.

Einen umfassenden Überblick über die Brillenindustrie bietet das Online-Magazin WMIDO, das über die offizielle Website abgerufen werden kann und über alle Neuigkeiten informiert, die auch in den sozialen Medien zu finden sind: Instagram (@mido_exhibition), Facebook (@MIDOExhibition), Twitter (@MIDOExhibition) und Linkedin.

#MIDO2022 #livethewonder

Text: MIDO