Symbolfoto: bilderzwerg / Adobe Stock

Diabetes kann dem Sehvermögen schaden – leider wissen dies nur wenige Menschen. Deshalb setzt sich Apollo seit 2019 exklusiv mit der diabetesDE – Deutschen Diabetes-Hilfe für die Aufklärung über den Zusammenhang der Stoffwechselkrankheit mit der Augengesundheit ein. Dazu gehört auch die alljährliche Spendenaktion, die der Aufklärungsarbeit der Gesundheitsorganisation zugutekommt.

Die aktuellen Zahlen sind erschreckend: Neueste Erhebungen geben an, dass in Deutschland inzwischen rund 8,5 Millionen Menschen an Typ 2 Diabetes erkrankt sind1. Damit sind kontinuierlich immer mehr Menschen von Diabetes betroffen. Laut der Deutschen Diabetes-Hilfe hat sich die Zahl der Neuerkrankungen seit der Jahrtausendwende um 40 Prozent erhöht – und damit auch die Gefahr, Augenschäden zu erleiden. Die Stoffwechselkrankheit kann die kleinsten Blutgefäße in den Augen schädigen und schließlich auch die Netzhaut. Im schlimmsten Fall droht die Erblindung. Eine aktuelle Studie2 von Apollo zum Hör- und Sehvermögen der Deutschen verdeutlicht, dass es viel Aufklärungsbedarf gibt: Nur 38 Prozent der Befragten glauben, dass Diabetes mellitus / Typ 2 Diabetes das Sehvermögen stören kann.

Spendenaktion und prominente Unterstützung für Aufmerksamkeit

Apollo spendet pro Brille, die der Optiker in Verbindung mit einer Diabetes-Erkrankung verkauft, einen Teil der Einnahmen. Die Summe wird feierlich zum Weltdiabetestag am 14. November überreicht. Dieses Jahr sind es 25.000 Euro! Um zusätzlich auf die Risiken von der Stoffwechselkrankheit aufmerksam zu machen, kooperiert Andrea Ballschuh mit Apollo „Wie wichtig die Aufklärung rund um diese ,Volkskrankheit‘ ist, wurde mir klar, als ich selbst vor einer Diabetes-Typ-2-Erkrankung stand. Dank einer Ernährungsumstellung konnte ich mich davor schützen,“ so die Radio- und TV-Moderatorin.

Wichtige Aufklärungsarbeit

Das Apollo Team klärt in jeder der rund 900 Apollo Filialen über die Risiken der Netzhautschädigung auf und bietet einen kostenlosen Sehtest an. Außerdem liegt der DIABETES-RISIKO-TEST® des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DlfE) aus, der auch online unter www.apollo.de/diabetes verfügbar ist. Er kann Hinweise liefern, ob man zur Risikogruppe für Diabetes Typ 2 gehört.

Text: Apollo