Foto: SILMO

Zwei Jahre ohne eine physische Veranstaltung, zwei Jahre, in denen wir in virtuellen Katalogen geblättert und uns nur per Videokonferenz gesehen haben. Das ist eine lange Zeit – zu lange! Die gesamte Branche freut sich auf ein Wiedersehen auf der SILMO Paris, der internationalen Fachmesse für Augenoptik und Brillenmode im Herbst.

Für die Messeausgabe 2021 haben viele Aussteller bereits zugesagt, rund 500 Unternehmen aus 32 Ländern, und die Anmeldungen laufen weiter. Zu den Ausstellern kommen auch die Optiker und Fachleute auf die Messe, um neue Produkte zu entdecken und auszuprobieren, die Informationen und den Austausch vor Ort zu nutzen und sich auf das Geschäft und dessen Entwicklung in der Zukunft vorzubereiten. Eine Zukunft, die mit verschiedenen Tools zur Information, Weiterentwicklung und Wertschätzung der Branche im Mittelpunkt der Messe steht.

So lädt der Messebereich SILMO NEXT zu einer Reise in die Zukunft der Optik- und Brillenindustrie ein und zeigt aktuelle Brillentrends (auch im digitalen Magazin TRENDS by SILMO): ökologische und smarte Produkte, eine Sammlung verschiedener Materialien sowie Konferenzen und Workshops, die sich mit den Zukunftsthemen der Branche unter fachkundigen, zukunftsweisenden und interaktiven Aspekten befassen.

Foto: SILMO

Mit dem SILMO d’OR wird jedes Jahr das Talent einer ganzen Branche gekürt und gefeiert. Diese Auszeichnung wird einmal mehr die Kreativität und die Vielfalt an Ideen und Innovationen des Sektors unter Beweis stellen.
Die SILMO ACADEMY unterstützt mit der Vergabe eines Stipendiums (in Höhe von 10.000 €) für ein Forschungsprojekt die Bereiche Augenoptik und Wissenschaft. Für weitere Informationen hier der Link zur Anmeldung!

Die SILMO PARIS zeichnet sich auch ganz besonders durch ihren festlichen und geselligen Charakter aus, ein wichtiger Aspekt gerade im Kontext des “Wiedersehens”. Um dabei vor allem Komfort und Sicherheit zu gewährleisten, wird ein geprüftes Gesundheitsprotokoll eingehalten, welches je nach Situation und in Absprache mit den Behörden verstärkt werden kann. So kann sich jeder Teilnehmer auf der Messe frei und sicher bewegen.

Text: SILMO