Symbolfoto: Adobe Stock / mpix-foto

In die Riege der Unternehmen, die von der Flut betroffenen Optiker Unterstützung zusagen, hat sich auch HECHT Kontaktlinsen eingereiht.

„Es war für uns sofort klar, dass wir unsere von der Hochwasserflut betroffenen Kunden unterstützen möchten,“ meint Bernhard Steiert, Geschäftsführer der HECHT Contactlinsen GmbH. HECHT bietet allen unmittelbar betroffenen Kunden an, sich bei Bedarf zu melden, um durch persönliche Lösungen bestmögliche Unterstützung anzubieten, da die Einzelsituationen sicherlich extrem verschieden sein können. Als generelle und konkrete Unterstützungsmaßnahme wird ein Preisnachlass auf unser gesamtes Produktportfolio angeboten, der den betroffenen Kunden auf jeden Fall bis Ende des Jahres zur Verfügung stehen wird. Alle HECHT-Kunden, die vom Hochwasser direkt betroffen sind, können sich an ihren zuständigen Außendienst oder an info@hecht-contactlinsen.de (Stichwort „Fluthilfe“) wenden. „Wir bleiben verbunden und sichern unsere Unterstützung zu, denn es ist uns ein echtes Bedürfnis, unseren Geschäftspartnern in dieser Notsituation zur Seite zu stehen”, so Steiert.

Text: HECHT.