Logo von Safilo.

Die vorläufigen Umsatz-Zahlen 2020 von Safilo wurden am 27.Januar in Padua bekanntgegeben. Das Jahresergebnis für das gesamte Jahr wird vom Verwaltungsrat am 11. März 2021 genehmigt werden.

Der vorläufige Nettoumsatz von Safilo für 2020 belief sich auf 780,3 Mio. Euro, was einem Rückgang von 15,2 % bei konstanten Wechselkursen und 16,9 % bei aktuellen Wechselkursen entspricht gegenüber den 939,0 Mio. Euro Nettoumsatz im Jahr 2019. Zurückzuführen ist dies auf den starken Rückgang in der ersten Jahreshälfte 2020 infolge der strengen Abriegelungen, die von Regierungen weltweit zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie verhängt wurden.

Im zweiten Halbjahr 2020 wuchs der Nettoumsatz von Safilo stattdessen um 4,5 % bei konstanten Wechselkursen, dank der Erholung im dritten Quartal und der Umsatzsteigerung, die die Gruppe auch im vierten Quartal erzielte, ungeachtet der negativen Auswirkungen der zweiten Pandemiewelle.

Der Nettoumsatz im vierten Quartal 2020 belief sich auf 225,6 Mio. Euro, ein Plus von 3,0 % bei konstanten Wechselkursen (-2,1 % bei aktuellen Wechselkursen) im Vergleich zu 230,4 Mio. Euro im gleichen Quartal 2019. Bedeutsam in dieser Periode war für die positive
Entwicklung die fortschreitende Verbesserung des Großhandelsgeschäfts, das in Q4 einen
moderateren Rückgang von -1,6 % zu konstanten Wechselkursen verzeichnete (von -5,5 % im 3. Quartal). Gleichzeitig trugen die Neuzukäufe Privé Revaux und Blenders Eyewear insgesamt 14,1 Mio. Euro zum nordamerikanischen Geschäft der Safilo Group bei.

Text von Safilo / bearbeitet von Rosemarie Frühauf.