CooperVision promotet im Herbst die torische Linse. Foto: CooperVision

Jeder dritte Fehlsichtige benötigt eine torische Korrektion. Diese nüchterne Feststellung gewinnt eine bedeutende Dimension, betrachtet man das damit verbundene enorme Wachstumspotenzial für das Kontaktlinsengeschäft und die Aussichten auf einen enormen Umsatzzuwachs. Mehr als Grund genug für CooperVision, ihre Herbstkampagne 2020 exklusiv dem Thema torische Kontaktlinse zu widmen. Am 14. September geht es los.

Die Herbst-Kampagne von CooperVision ist ganz darauf ausgelegt, dem stationären Handel nach den empfindlichen Einbußen durch den Corona Lockdown mit dieser starken Wachstumskategorie neue und besonders wirkungsvolle Impulse zu geben. Protagonisten der Kampagne sind gleich vier innovative torische Kontaktlinsenprogramme aus dem Hause CooperVision: Sowohl Biofinity® toric, Biofinity® toric multifocal, MyDay® toric als auch Avaira Vitality® toric sind ausgestattet mit der einzigartigen Optimised Toric Lens Geometry™ für herausragende Sehstabilität, hervorragende Sehschärfe und vereinfachte Anpassung. Begleitet werden sie von attraktiven Angeboten zur Unterstützung der Kundengewinnung und -bindung und zur Reaktivierung von Corona bedingt ins Internet abgewanderten Verbrauchern.
Wie wichtig eine optimale Versorgung bei astigmatischer Fehlsichtigkeit ist, belegt allein die Tatsache, dass sieben von zehn Drop-outs auf einen unkorrigierten Astigmatismus von 0,75 dpt oder mehr auf einem Auge zurückzuführen sind bzw. auf das daraus resultierende schlechte Sehen und den Mangel an Komfort.1 Dabei ist der Korrekturbedarf hoch: Jeder Dritte, der eine Sehkorrektur benötigt, ist ein Kandidat für torische Kontaktlinsen.2 Um dieses hohe Potenzial ausschöpfen zu können, ist es wichtig, alle Vorteile neuester torischer Kontaktlinsentechnologien theoretisch und auch in der praktischen Erprobung herauszustellen und etwaige Vorbehalte gegenüber einer torischen Kontaktlinsenversorgung auszuräumen. Letztere basieren meist auf Erfahrungen mit überholten Linsentechniken oder schlicht auf Informationsmangel, was die Qualitäten moderner torischer Designs in Bezug auf Anpasseigenschaften, Stabilisierungszeiten, Trageverhalten und flexiblem Handling betrifft.
Mit ihrem torischen Kontaktlinsenprogrammen stellt CooperVision neueste Premium-Technologien für eine optimal angepasste Korrektur astigmatischer Fehlsichtigkeit bereit. Sie entsprechen mit ihrem hohen Komfort, ausgezeichneter Stabilität und Sehqualität und der Option, nach Bedarf zwischen Einmalkontaktlinse und Monatslinse zu wechseln, ganz den Anforderungen moderner astigmatischer Kontaktlinsenträger an ein unkompliziertes und komfortables Kontaktlinsentragen. Neu im Portfolio ist die Monatslinse Biofinity® toric multifocal. Diese korrigiert nicht nur den bestehenden Astigmatismus, sondern auch eine gleichzeitig vorliegende Presbyopie und erschließt damit eine weitere riesige Zielgruppe.

Mit 35% Marktanteil ist CooperVision der bedeutendste Anbieter torischer Kontaktlinsen am Markt.3 Diesen Erfolg schreibt das Unternehmen auch der von CooperVision entwickelten innovativen Optimised Toric Lens Geometry™ zu, die sowohl dem Anpasser als auch dem Kontaktlinsenträger bedeutende Vorteile bietet.
Linsen mit der Optimised Toric Lens Geometry™ übertreffen die Stabilität anderer torischer Kontaktlinsen und weisen dabei gleichzeitig die geringste Abweichung von der Sollachse auf. Dies belegt eine unabhängige klinische Studie. Durch ihr spezielles Design gewährleisten sie eine bis zu dreimal schnellere Reorientierung.4 Hierdurch verkürzen sich die Anpasszeiten wesentlich, was für den Erfolg bei der Kundengewinnung und -bindung ein ganz wichtiger Aspekt ist. Um die Anpassung noch einfacher zu machen, stellt CooperVision die OptiExpert™ App zur Verfügung. Sie beinhaltet neben anderen Funktionen sowohl einen toric als auch einen multifocal Kalkulator. Sie berechnen einfach und effektiv die zu bestellende erste Kontaktlinsen anhand der aktuellen Brillenrefraktion. Zusätzlich stehen auf der CooperVision Learning Academy verschiedene Trainings zu KL-Anpassung und -Ansprache zur Verfügung. Neu seit August auch ein Training speziell für torische Kontaktlinsen.
Der Kontaktlinsenträger seinerseits profitiert von einem gleichmäßigen ISO-horizontalen Dickenprofil, das die Stabilität der Linse verbessert und die Rotation reduziert. Darüber hinaus wirkt sich auch das optimierte torische Prismenballastband rotationsmindernd aus. Ein besonders hoher Tragekomfort wird durch weiche Übergänge an der natürlich benetzbaren Oberfläche der Linse erreicht. Sie minimieren die Bewegung der Kontaktlinse beim Lidschlag. Die große torisch-optische Zone gewährleistet klare Sehschärfe.
Sowohl Biofinity® toric, Biofinity® toric multifocal, MyDay® toric als auch Avaira Vitality® toric sind weiche Silikonhydrogel-Kontaktlinsen und sorgen durch ihre hohe Sauerstoffdurchlässigkeit für gesunde weiße Augen.5 Mit diesen herausragenden Produkteigenschaften bietet CooperVision dem optischen Fachhandel die besten Voraussetzungen für Kundenzufriedenheit und eine erfolgreiche Bindung von Neu- und Bestandskunden im Bereich der Astigmatismus-Korrektur.
Die Kampagne rund um die torische Kontaktlinse startet am 14. September und läuft bis zum 30. Oktober 2020. Mit Werbematerialien für den Point of Sale und Online-Vorlagen für eigene Social-Media-Aktivitäten begleitet CooperVision seine stationären Partner durch die Kampagne. Bis zum 16. Oktober profitiert der Kontaktlinsenkunde zudem von der aktuellen CooperVision „Cashback“-Aktion, mit der der Fachhandel seinen Endkunden einen besonderen Kaufanreiz bieten kann.

Text von CooperVision. Bearbeitet von Rosemarie Frühauf.