Logo des SPECTARIS Trendforums.

Digital und interaktiv am 9.11. live aus der Berliner Classic Remise: Das SPECTARIS-Trendforum in Berlin wird in diesem Jahr zu einem digitalen Spektakel. Moderator Wolfram Kons (RTL) begrüßt das Gros der Referenten und einige Diskussionsteilnehmer wie immer live auf der Bühne in der Classic Remise. Dabei hält das Trendforum in diesem Jahr länger als nur einen Tag: Viele Inhalte können von den angemeldeten Teilnehmern den ganzen November über online angeschaut werden. Ab sofort kann man einmalig für nur 49 Euro teilnehmen.

Die meisten Redner werden ihre Inhalte auf der Bühne präsentieren und ein professionelles Kamerateam überträgt das komplette Programm per Livestream ins Internet. Das Publikum ist aber dennoch mit dabei und durch interaktive Tools sprichwörtlich mittendrin im Trendforum. Ob Videochats, Live-Abstimmungen, Live-Schaltungen – die Organisatoren versprechen eine breite Experimentierwiese.
Möglich machen diesen Tag 25 engagierte Sponsoren aus der Augenoptik, die dem Trendforum und damit den vielen interessierten Augenoptikerinnen und Augenoptikern in der DACH-Region auch unter den derzeitigen schwierigeren
Rahmenbedingungen die Treue gehalten haben. Sie sind fest davon überzeugt, dass die Branche gerade in diesem Jahr das Trendforum braucht.Die Teilnahmegebühr beträgt in diesem Jahr einmalig 49 Euro. Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer einen Zugangscode, mit dem sie sich im Anschluss den ganzen Monat einloggen können, um ausgewählte Vorträge in Ruhe anzuschauen. Dadurch können auch die Mitarbeiter eines Betriebes über diesen Rechner in den Genuss der hochkarätigen Beiträge kommen. Das Trendforum bleibt aber trotzdem noch ein Stück weit analog. Alle registrierten Teilnehmer erhalten rechtzeitig zur Veranstaltung das hochwertige gedruckte Programmheft per Post zugeschickt. Am Programm, inklusive TV-Prominenz, wird derzeit auf Hochtouren gearbeitet.

Mehr dazu im Laufe des August unter www.spectaris-trendforum.de, dann sind auch Anmeldungen möglich. Ein Versprechen geben die Organisatoren auf vielfachen Wunsch aber jetzt schon: Auf der Bühne wird in diesem Jahr – bei allem Charisma – kein Virologe stehen.

Text: Spectaris