MIDO-Kampagnenbild 2020. Foto: MIDO

In weniger als 30 Tagen wird in Mailand die 50. Ausgabe der MIDO eröffnet, “The Golden Edition” feiert ein halbes Jahrhundert MIDO. Die größte Optik-Messe der Welt wird vom 29. Februar bis zum 2. März an der Rho Fiera Milano stattfinden. Dies verspricht ein einzigartiges, unvergessliches Erlebnis für die teilnehmenden Aussteller, Medien und Besucher zu werden: Das Programm beinhaltet spannende Begegnungen mit VIPs, Awards, Ehrungen und Zukunftsvisionen.

Am Samstag, dem  29. Februar 2020 wird die MIDO um 9 Uhr morgens ihre Tore öffnen. Um 18.30 Uhr an diesem Abend wird auf dem Messegelände eine für alle offene Party stattfinden (das detaillierte Programm wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben). Sie wird die Geschichte der MIDO zurückverfolgen und feiern, beginnend mit dem Jahr 1970, als 95 Unternehmen auf einer 3.000 m2 großen Ausstellungsfläche an der MIDO teilnahmen.

Heute werden 7 Pavillons von mehr als 1.320 Ausstellern aus 70 Ländern der Welt gefüllt sein. Dieses Wachstum hat von einer im Laufe der Zeit aufgebauten Führungsrolle profitiert, die in den letzten 5 Jahren einen Anstieg der Besucherzahlen um 20 % bewirkte, der bei der letzten Ausgabe mit fast 60.000 Teilnehmern seinen Höhepunkt erreichte.

Feier zur Geschichte der Brille

Die Eröffnungszeremonie des Abends übernimmt der Soziologe Francesco Morace , der mit der Präsentation “Vom Sehen zum Sehen” die Zukunft der Brille durch anhand der letzten 50 Jahre aufzeigt . Er wird einen historischer Überblick darüber geben, wie sich die Brille als gesellschaftliches und Lifestyle-Accessoire verändert hat und wie sie sich in den kommenden Jahren entwickeln wird. Im Laufe des Abends werden die Vergangenheit und die Zukunft der MIDO und der Brille gefeiert, einschließlich der Ehrung der Unternehmen, die an allen 50 Ausgaben teilgenommen haben, der Past Presidents, des Stand up for Green Award für das nachhaltigste Standdesign und des Bestore Award für die besten optischen Zentren der Welt.

“Diese ganz besondere Ausgabe ermöglicht es uns, die einzigartige, außergewöhnliche Geschichte eines Objekts – der Brille – zu erzählen, das zu einem integralen Bestandteil unseres Lebens, unserer Kultur und der internationalen Wirtschaft geworden ist”, so Giovanni Vitaloni, Präsident der MIDO und der ANFAO. “Von den markanten 60er und  70er Jahren über die opulenten 80er Jahre, als Mode und Design in der Welt der Brille ihre Spur zu hinterlassen begannen, bis hin zu den letzten Jahrzehnten, in denen die Technologie immer fortschrittlicher und bahnbrechender wurde, ist es entscheidend geworden, das Produkt auf der Grundlage seiner Qualität, Schönheit und Marke auszuwählen, wobei das Bewusstsein für die ästhetischen und praktischen Kriterien immer mehr zunimmt”.

Bücher feiern 50 Jahre MIDO

Zu den Neuerungen für die 50. Ausgabe gehören zwei Bücher, die auf unterschiedliche Weise an diesen wichtigen Meilenstein erinnern. Die “Geschichte der Optik”, von Silvio Maffioletti und Sergio Cappa, zeichnet die Ursprünge und die Entwicklung der Optik von den 1300er Jahren bis 1970 nach und wird auch Thema einer eigenen Veranstaltung im OttiClub sein. Diese erste wissenschaftliche Abhandlung ist für die Branche von großer Bedeutung. Das andere Buch, “Through the Looking Glass”, von Adriano Moraglio, beginnt 1970 und erzählt in einer Verflechtung von Fakten und Fiktion die MIDO durch die persönlichen und beruflichen Abenteuer von drei Generationen von Optikern.

Was neu sein wird

Brillen und die globale Brillenlieferkette sind immer noch die Stars der Messe – von Maschinen bis hin zu Zubehör, über Gläser und Fassungen. Alle 7 Rho Fiera-Pavillons, unterteilt in die Bereiche Fashion District, Lenses, Design Lab, More!, Lab Academy, FAiR East und Tech, werden belegt sein. Im OttiClub wird es viele Gelegenheiten für einen vertieften Einblick in die Branche geben. Neben einigen bewährten Veranstaltungen – wie den von WGSN prognostizierten Trends – bietet der OttiClub in diesem Jahr einige interessante Neuerungen: eine neue, von MIDO und SILMO in Auftrag gegebene Umfrage und eine Sonderausgabe des MIDO Outlook, der Beobachtungsstelle, die Tausende von italienischen und globalen Akteuren beschäftigt, die, ausgehend von den größten Veränderungen, die die letzten 50 Jahre geprägt haben, untersucht, wie die zukünftige Marktentwicklung aussehen könnte. 

MIDO in sozialen Medien

Die digitale Reichweite der MIDO gewährleistet eine kontinuierliche Präsenz auf den Socialmedia-Profilen der Messe: Instagram (@mido_exhibition), Facebook (@MIDOExhibition), Twitter (@MIDOExhibition) und Linkedin sowie durch die Hashtags #MIDO2020 #anniversaryofwonder und #livethewonder. Die aktualisierte Mido-App ist so konzipiert, dass sie ein vollständiges Messeerlebnis bietet und allen Beteiligten bei der Vorbereitung auf die größte internationale Veranstaltung der globalen Brillenindustrie hilft. Das Wunder der MIDO wird live auf dem MIDOTV-Videokanal der Messe übertragen, wobei an allen drei Messetagen ein Non-Stop-Programm mit Interviews mit Prominenten, Ausstellern, Optikern und Brillenkennern ausgestrahlt wird. Dank eines Live-Streaming-Kanals können die TV-Inhalte sofort an 3 speziellen Orten, auf dem MIDO YouTube-Kanal und natürlich auf der MIDO APP angesehen werden.