Leica Eyecare hat auf der Silmo sein revolutionäres Gleitsichtglas “Variovid Volterra” vorgestellt und damit den Silmo d´ Or in der Kategorie Brillenglas gewonnen. Der Sehkomfort aller „Presbiopen“ wurde durch das Glasdesign revolutioniert, welches erstmals eine Reduktion optischer Aberrationen um 50% bzw. je nach Stärke und Addition bis zu 65% ermöglicht.

Novacel hat unter seiner Leica Eyecare Lizenz ein vollkommen neues Glas speziell für alterssichtige Träger auf den Markt gebracht. Dieses einzigartige Glas stammt aus einer weiterentwickelten Berechnungsmethode der FreeForm Oberflächen, das man nach mehreren Jahren interner Entwicklung soeben hat patentieren lassen.
Leica Eyecare freut sich, Ihnen sein neuestes Gleitsichtglas VARIOVID VOLTERRA aus der ÉO-tech Technologie jetzt vorstellen zu dürfen.
Durch die Anwendung der mathematischen Reihen von Vito Volterra (italienischer Mathematiker 1860-1940) bei der Berechnung des Glasdesigns, wurde dem Glas der letzte Schliff verliehen. Die Volterra Reihen wurden bisher hauptsächlich in anderen Bereichen (wie z.B. der Akustik) angewandt, jedoch noch nie in der Optik. Leica Eyecare hat somit den ersten „Equalizer“ optischer Oberflächen kreiert.
Als Weltneuheit gibt es den Trägern das Gefühl ein Einstärkenglas zu tragen. Diese bahnbrechende und revolutionäre Technologie ermöglicht die Reduktion optischer Aberrationen um 50% bzw. je nach Stärke und Addition bis zu 65%. Anlässlich der Erstvorstellung des Glases erhielt Leica Eyecare für seine Innovation die mit höchste Auszeichnung im augenoptischen Markt als Bestätigung: den SILMO d’Or 2019.

Auch wenn die offizielle Vorstellung dieses Glases anlässlich der Opti 2020 in München sein wird, hat die erste Präsentation jetzt im Rahmen der SILMO 2019 in Paris stattgefunden. Vom 01. Oktober bis zum 31. Dezember 2019 steht dieses Glas vorbehaltlich einem ausgewählten Kreis der zertifizierten Leica Eyecare Partner zur Verfügung.